Grafik

Grabbesuch Rudolf Schwemmbauer

Nachdem es uns als Chor nicht möglich war, auf Grund der Corona-Situation, bei der Beerdigung am offenen Grab von Rudolf Schwemmbauer zu singen, haben wir mit den Angehörigen vereinbart, dass der Chor einen Besuch, mit Nachruf und einigen Liedern, am 06. August 2022 auf dem Friedhof von Geslau abhält. Neben den Angehörigen der Familien Schwemmbauer und Schauer – auch der Bruder Adi Schwemmbauer aus Reit im Winkel war anwesend – waren auch einige „passive Mitglieder“ des Chores in Geslau und nahmen diesen Termin war. Auch Landrat Dr. Jürgen Ludwig nahm sich die Zeit, bei diesem Auftritt mit dabei zu sein. Klaus Miosga, als Vorsitzender des Bürgermeisterchores, würdigte sehr emotional die Verdienste von Rudi Schwemmbauer, als erster Chorleiter des Chores. Claudia Schauer, Tochter von Rudi Schwemmbauer, bedankte sich sehr eindrucksvoll für diese Aktion und dem heutigen Termin und freute sich vor allem nicht nur die Aktiven des Chores, sondern auch viele andere Weggefährten von Rudi heute hier willkommen zu heißen. Im Anschluss daran kehrten Mitglieder der Familie und auch eine große Zahl von Chormitgliedern im Gasthaus in Linden ein. Ein doch etwas emotionaler und für uns auch wichtiger Termin fand bei vielen Gesprächen einen passenden Abschluss.





.

 Fränkische Landeszeitung, Samstag, 15.01.2022
Fränkische Landeszeitung, Samstag, 15.01.2022.


 Blickpunkt Dinkelsbühl, Ausgabe Februar 2022
Blickpunkt Dinkelsbühl, Ausgabe Februar 2022.